Hochschulsport Bochum
FISU 2025 World University Games Rhein Ruhr Attribution Plaque
FISU 2025 World University Games Rhein Ruhr Attribution Plaque

FISU Attribution Plaque macht Station in Bochum

Die FISU Attribution Plaque besucht anlässlich der 2025 FISU World University Games aktuell zahlreiche Hochschulstandorte in NRW. In der vergangenen Woche machte sie Station in Bochum.

Am 15. Mai 2021 hat der Internationale Hochschulsportverband (FISU) die 2025 FISU World University Games in die Region Rhein und Ruhr vergeben. Im Rahmen der Sitzung des Exekutivkomitees wurde dem adh-Vorstandsvorsitzenden Jörg Förster in Düsseldorf die FISU Attribution Plaque übergeben, die als Symbol für den Startschuss jetzt – ähnlich dem Olympischen Feuer – die verschiedenen Austragungsorte der Megaveranstaltung sowie Hochschulen der Region „besucht“.

Nachdem die Attribution Plaque bereits in Dortmund und Wuppertal Station gemacht hat, kam sie in der vergangenen Woche nach Bochum. Da ließen es sich der Rektor Prof. Dr. Axel Schölmerich und die Kanzlerin Dr. Christina Reinhardt nicht nehmen und kamen höchstpersönlich zu einem kleinen Fotoshooting mit der Plaque zusammen. Außerdem waren Petra Platen (Dekanin der Fakultät für Sportwissenschaft), Anna Kroniger (RUB Spitzensportlerin) und Ines Lenze (Leiterin Hochschulsport Bochum) anwesend.

Die World University Games 2025 werden die Metropolregion Rhein-Ruhr von ihrer besten Seite zeigen: als Treffpunkt junger Menschen, als Wissenschaftsstandort und Partnerin des Spitzensports!

Rektor Schölmerich und Kanzlerin Reinhardt

Die RUB Hochschulleitung freut sich sehr über die Vergabe der World Univercity Games 2025 in die Region Rhein Ruhr. Vor allem für junge Sportler*innen wie die Schwimmerin Anna Kroniger ist es eine ganz besondere Situation, da sie aufgrund ihres jungen Alters selber noch an der Veranstaltung teilnehmen kann. Das Alterslimit beträgt 25 Jahre.

Die Wettkämpfe wer­den in Bochum, Duisburg, Düsseldorf, Essen und Mülheim an der Ruhr ausgetragen. In Bochum werden dafür das Lohrheidestadion (Leichtathletik) und die Rundsporthalle (Basketball und Volleyball) genutzt.

Es ist wunderbar, die World University Games 2025 in Nordrhein-Westfalen austragen zu dürfen. Für die Fakultät für Sportwissenschaft ergibt sich damit die Chance, gemeinsam mit den beiden UAR-Partner-Einrichtungen, dem Institut für Sport und Sportwissenschaft der Technischen Universität Dortmund und dem Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen, unter dem Dach der Ruhr-Alliance of Sport Science die begleitende „FISU World Conference on Student Development through Sport“ ausrichten zu können. Erste Gespräche für eine gemeinsame Bewerbung werden gerade geführt.

Petra Platen (Dekanin Sportfakultät)

Neben den zahlreichen sportlichen Wettkämpfen wird es auch begleitende wissenschaftliche Konferenzen und Veranstaltungen geben. Die RUB und speziell die Fakultät für Sportwissenschaft ist sehr an der Ausrichtung solcher begleitender Events in Bochum interessiert.

World University Games 2025 Rhein Ruhr Plaque Übergabe
World University Games 2025 Rhein Ruhr Plaque Übergabe

Im Anschluss an den Fototermin mit der Kanzlerin und dem Rektor gab es einen weiteren Fototermin im Bochumer Lohrheidestadion mit Ines Lenze und Dietmar Dieckmann (Kulturdezernent der Stadt Bochum). Am Donnerstag schließlich wurde die Plaque klimaneutral vom Hochschulsport Leitungsduo Ines Lenze und Christian Sendes mit dem Fahrrad zur Uni Duisburg-Essen transportiert, wo in dieser Woche Werbung für die World University Games 2025 gemacht werden soll.

Bildliche beispielhafte Darstellung eines Dokuments.
Neues vom Hochschulsport
BIldliche beispielhafte Darstellung eines Balls.
Willkommen beim Hochschulsport Bochum
Nach oben